Sep 042013
 

Was uns Menschen oftmals schwer fällt, ist, einen Zugang zu unseren    eigenen Gefühlen zu bekommen. Jeder kennt doch Mut und Wut, Traurigkeit und Fröhlichkeit. Wir lernen von Anfang an, dass wir nur die sogenannten guten Gefühle leben und meine Arbeit geht dahin, dass wir ALLE Gefühle haben, denn die moderne Hirnforschung kann mit bildgebenden Verfahren nachweisen, dass wir ALLE Gefühle in uns erleben. Hier ist auch mein Ansatz zu finden.

Jul 252013
 

Herr von Stress fühlt sich an wie ein Gummibärchen, riecht nach Kaugummi, schmeckt nach grünem Wackelpudding mit Vanillesauce – davon kann ich nie genug kriegen, ich liebe es – und wenn ich ihm genau zuhöre, hört er sich an wie eine alte Schallplatte auf der Staub ist, sie knackt, aber die gut singende Frauenstimme ist denn noch deutlich zu hören. Da ich ja vom Pudding nie genug bekommen kann, wenn ich mich nicht selber bremse, kommt mir die Idee, ob und wie ich den Stress für mich brauche, oder ob dieser auch so eine Art von Genussware für mich ist? Leiste ich ihn mir um gewisse Dinge erreichen zu wollen? ….Gesund ist grüner Wackelpudding ja nun nicht wirklich und was Stress alles so auslösen kann, habe ich ja bereits berichtet ….. 

Demnächst erscheint mein Buch mein Herz, mein Kopf und ich, ein Zwiegespräch zwischen Stress und Entspannung. Ein Teil meines inneren Systems ist“ Herr von Stress“ und ihr dürft gespannt sein, wie er seinen Gegenpol finden wird …. mehr darüber demnächst.

Jun 242013
 

Mittwoch 26. Juni 2013 von 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr   Balzerborn-Kliniken   Bad Sooden Allendorf    Bibliothek

Erfahren sie mehr, wie sie ihre Selbstheilungskräfte mobilisieren und

 für wen das alles gut ist.

Halten sie doch einfach mal ihre Zeit an!

Entspannungstrainerin Sandra Ehrenberg zertifizierte

und anerkannte Seminarleiterin bei allen Kassen.

Lesen sie auch den Artikel zum Thema Entspannung in der Schule

Dieser Artikel ist am 19. Juni 2013 erschienen:    Layout 1    zum Lesen bitte draufklicken!

 

Mai 132013
 

Autogenes Training (AT) ist eine Art der Autohypnose zur körperlichen und seelischen Tiefenentspannung. Wohlbefinden, Erholung und Konzentrationsvermögen werden enorm gefördert. Autogenes Training wirkt psychosomatisch bedingten Funktionsstörungen entgegen und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitspräventation. Diese Methode findet ihre häufigste Anwendungsform  in der Einzel- und Gruppenarbeit. Sie ist wissenschaftlich anerkannt und wird von den Krankenkassen bis zu 85 % bezuschusst. Sie wird im Gesundheits-, Wellness- und Bildungseinrichtungen erfolgreich eingesetzt.

Gerne biete ich das Autogene Training auch in ihrem Betrieb an. Continue reading »

Aug 062012
 

    

Grundschulprojekt „ich bin o.k. – du bist o.k.!“

Was Eltern und Kindern oftmals schwer fällt, ist, der Zugang zu seinen eigenen Gefühlen zu bekommen. Jeder kennt doch Mut und Wut, Traurigkeit und Fröhlichkeit. Wir lernen von Anfang an, dass wir nur die so genannten guten Gefühle leben. Das pädagogische Konzept von Sandra Ehrenberg beinhaltet, dass wir ALLE Gefühle haben, denn die moderne Hirnforschung kann mit bildgebenden Verfahren nachweisen, dass wir ALLE Gefühle in uns erleben.

Sie versteht sich auch als Mediatorin zwischen Schule und Elternhaus, denn die eigenen Gefühle der Eltern, die sie mit ihrer persönlichen Schulzeit verbinden, gehören nicht in die jetzige Schulzeit ihrer Kinder. Hier ist das „Verstehen“ von sehr großer Bedeutung. Ein wesentliches Element für den bisherigen Erfolg des Projektes ist, dass das Coaching durch einen neutralen externen Coach erbracht wird.

Mit dem Konzept zur Wahrnehmensentwicklung und Training werden die eigenen Gefühle sichtbar gemacht. Das Gefühl darf jetzt in jeder Schule Platz nehmen, im wahrsten Sinne des Wortes, denn Sandra Ehrenberg macht die Gefühle sichtbar mittels Stühle!